CHANEL HAUTE COUTURE 2019 – IN LAGERFELDS ITALIENISCHEM GARTEN

Chanel HAUTE COUTURE 2019 - IN LAGERFELDS ITALIENISCHEM GARTEN

CHANEL HAUTE COUTURE – FRÜHLING-SOMMER 2019

In dieser Saison verwandelte Karl Lagerfeld das Pariser Grand Palais in einen weitläufigen mediterranen Garten. Die Anwesenden sahen ein schönes großes Haus wie in der Toskana. Das Wasserbecken davor ist von Bäumen und südlichen Pflanzenarten umgeben. Alles ist wie ein Garten aus dem 18. Jahrhundert. Es ist das Lieblingszeitalter von Karl Lagerfeld und immer wieder Quelle der Inspiration. Die kunstvolle Anordnung von Blumen spielte eine sehr wichtige Rolle.

Florale Motive

Blumen sind dann auch das Herzstück dieser CHANEL Haute-Couture-Kollektion Frühjahr/Sommer 2019. Blumen als Stickerei, handgemalt, in Spitze und aus Federn sind zu sehen.  Florale Motive erscheinen in Harz und in Keramik, auch als Haarschmuck. Ganze Blumensträusse in Pastellrosa, Präriegrün und Himmelblau. Weitere Farben sind Schwarz, Weiß, Beige, Marineblau, Gold.

STATEMENT

„Es ist eine ruhige, ideale, zeitlose Kollektion. Absolut mit neuen Formen“, sagt Karl Lagerfeld zu seinem neuesten Wurf.

DIE KLEIDER

Die Kleider und Anzüge sind sehr raffiniert. Schulterjacken mit U-Boot-Ausschnitt kombiniert mit Zip-Up-Röcken, Wickelröcke in Tweed, Lamé-Wolle. Karl Lagerfeld nennt es „das neue CHANEL“.

Die Looks

Jacken sind zu Tuniken verlängert, andere Modelle bleiben ohne Kragen, aber mit gefaltetem Revers. Einige Jacken mit hohem Gürtel werden mit einem Schößchen verlängert oder wie Spencer-Jacken oder Lederjacken im Used-Look gezeigt.An den Kleidern vermitteln große umgekehrte Kragen den Eindruck eines Boleros.

Im Einklang mit der Frivolität des 18. Jahrhunderts werden die „Dessous“-Kleider aus weißem, plissiertem Chiffon mit veredelten Spitzen, Rüschen und Leiterspitzen durchsetzt. Nach demselben Prinzip wird ein mit Pailletten besetzter Tweedrock mit einem kleinen, mit Federn bedeckten Umhang getragen, der am Hals mit einer Lederschleife befestigt ist.

CHANEL

Die Ateliers es Hauses CHANEL enthüllen hier wahre Schätze: Die Anfertigung der Kleider erfordert zuweilen bis zu 350 Arbeitsstunden. Ein Organza-Kleid wurde beispielsweise vollständig mit Blumen aus Federn bestickt. Ein schier unfassbarer Aufwand. Oder: Ein mit Pailletten besetzter weißer Anzug  ist vom Porzellan der Manufacture de Vincennes inspiriert. Ein wahres Kunstwerk. Und: Ein langes grünes Kleid aus Pailletten wurde mit handbemalten Keramikblumen bestickt.

DIE BRAUT

Und dann kommt die Braut, die alle Regeln bricht. Unter einem silberweißen Paillettenschleier tritt sie in einem bestickten Badeanzug mit passendem Badehut auf.

CELEBRITIES –

Die CHANEL Haute-Couture-Show Frühjahr/Sommer 2019 wurde von den Marken-Botschaftern Kristen Stewart, Pharrell Williams, Tilda Swinton, Marine Vacth, Anna Mouglalis, Alma Jodorowsky und Caroline de Maigret sowie von der Regisseurin Sofia Coppola, den Schauspielerinnen Tessa Thompson und Marion Cotillard und Carole Bouqu jubelnd begrüßt.

Karl Lagerfeld selbst zeigte sich am Ende der Show erstmalig nicht. Er liess sich diesmal entschuldigen.

© 2018 CHANEL Legal Statement

Bert Sahm NY-PAMILO TV